• Suchtprävention und Gesundheitsförderung der Thurgauer Jugendverbände

  • Home
  • Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen

Beteiligte Jugendverbände

PROphyl steht thurgauischen Gruppen, Abteilungen und Scharen offen, deren Verband Mitglied im Verein PROphyl Thurgau ist. Die Mitarbeit einer vom Verband delegierten Person im Vorstand ist Bedingung für die Mitgliedschaft. Ein jährlicher Mitgliederbeitrag entfällt. Bei längerer Vakanz eines Verbandes im Vorstand wird ein finanzieller Beitrag als Entschädigung gefordert.

Leitung

Der verantwortlichen Leitung eines PROphyl-Lagers muss ein anerkannter PROphyl-Leiter mit gültigem PROphyl-Leiterausweis angehören. Der Ausweis ist jeweils zwei Jahre gültig und kann mit der Teilnahme an einer der jährlich stattfindenden Weiterbildungen erneuert werden.

Der PROphyl-Vorstand legt folgende Kriterien für die Teilnahme an einer Aus- oder Weiterbildung fest:

-       PROphyl-Leitende sind mindestens 18 Jahre alt

-       Sie haben eine tragende Funktion im Leitungsteam (J+S-Leiter, Schar- oder Abteilungsleiter,
Gruppen- oder Stufenleiter)

-       Sie haben mindestens einmal in einem Leitungsteam ein Lager vorbereitet und durchgeführt

-       Sind Vorbilder für ihr Team

-       Hinterfragen regelmässig ihren eigenen Lebensstil (zur Suchtthematik)

Sie setzen sich aktiv für Suchtprävention und Gesundheitsförderung in ihrem Jugendverein ein

Für PROphyl-Lager liegt die Haftung bei der Lagerleitung bzw. bei dem entsprechenden Jugendverband. In der Lagervorbereitung setzt sich das Leitungsteam mit der Idee von PROphyl sowie der eigenen Sensibilisierung bezüglich Suchtthematik auseinander.

Teilnehmer

PROphyl ist für Kinder im Schulalter konzipiert. Die Teilnahme am PROphyl-Programm ist nur für Lager mit Teilnehmern zwischen fünf und 16 Jahren möglich. Eine Ausnahme bilden natürlich die Ausbildungskurse mit Teilnehmern über 16.

Coaching

Die Lager werden durch Mitglieder des eigenen Verbandes betreut. Der PROphyl-Coach kann gleichzeitig auch für das J+S-Coaching zuständig sein. Jedes Leitungsteam kann seinen PROphyl-Coach frei wählen. Eine aktuelle Adressliste ist auf dem PROphyl-Sekretariat sowie auf den kantonalen Verbandssekretariaten und auf der PROphyl-Website erhältlich.

Der Coach prüft das angemeldete Programm nach den PROphyl-Kriterien. Entspricht das Programm nicht den Anforderungen, wird er zusammen mit dem PROphyl-Lagerleiter die nötigen Bereinigungen vornehmen. Der Coach besucht jedes Lagerleitungsteam an einem Höck.

Bewilligung von Lagern

PROphyl-Lager müssen von einem anerkannten PROphyl-Coach bewilligt werden. Das Lagerprogramm muss die formalen und die inhaltlichen Kriterien von PROphyl erfüllen. Der vorgeschriebene Ablauf der Lageranmeldung muss eingehalten werden. Eine rechtzeitige Anmeldung (acht Wochen vor dem Lager beim Betreuer mittels offiziellem Anmeldeformular) ist Voraussetzung für eine Bewilligung. Der Vorstand kann im Falle eines Verstosses die Bewilligung jederzeit rückgängig machen und damit eine Auszahlung des Lagerbeitrags verhindern.

Lagerprogramm

Die Lager können zwischen zwei Programmen wählen: Für die grosse Beteiligung an PROphyl müssen zehn Stunden PROphyl-Programm durchgeführt werden. Die grossen Lager dauern mindestens fünf Tage. Die kleine Beteiligung erfordert vier Stunden PROphyl-Programm bei einer Lagerdauer von mindestens drei Tagen.

Die vorgeschriebene Anzahl PROphyl-Blöcke muss ins Lagerprogramm integriert werden. Für die einzelnen Blöcke können die PROphyl-Programmvorschläge übernommen werden. Natürlich dürfen die Programmvorschläge auch verändert und völlig neue Programmblöcke gestaltet werden. PROphyl-Blöcke, welche vom PROphyl-Leitunsteam selber entwickelt werden, müssen den formalen und inhaltlichen Kriterien von PROphyl entsprechen und der Thematik der Zielbereiche A,B,C,D oder E angepasst sein.

Das Lager sollte als Ganzes stimmig sein; dem Lager aufgesetzte PROphyl-Programmteile sind unerwünscht. Die Lager dürfen keine Elemente enthalten, welche den Zielen von PROphyl widersprechen. Die Erfüllung der von PROphyl an das Programm gestellten Anforderungen muss klar ersichtlich sein.

Auswertung

Nach dem Lager wertet das Leitungsteam mit dem Coach die Vorbereitung und Durchführung des PROphyl-Programms aus. Die Auswertung erfolgt schriftlich oder in einem zweiten Teambesuch.

Neuigkeiten im Überblick

  • Default
  • Title
  • Date
  • Random
load more hold SHIFT key to load all load all